Veröffentlicht am

Faktencheck: Flüchtlinge

„Die Zahl der Geflüchteten weltweit steigt und mit ihnen auch Fremdenfeindlichkeit und Ablehnung in Deutschland. Geht es um Flüchtlinge, um Zuwanderung, dann sehen viele Menschen nur das Negative. Tatsächlich gibt es Probleme bei der Integration, die europäische und die deutsche Asylpolitik haben versagt. Doch wer kennt schon die genauen Zusammenhänge, wer betrachtet die Zahlen? Und wer versucht wirklich zu verstehen, was hinter den Zahlen steckt, mit denen Vorurteile und Fremdenfeindlichkeit geschürt werden. Wir beantworten die wichtigsten Fragen:“

http://www.sueddeutsche.de/politik/faktencheck-zur-einwanderung-zahlen-gegen-vorurteile-1.2240831

Veröffentlicht am

Flüchtlingspolitik – Europa, Du hast versagt

Flüchtlingspolitik – Europa, Du hast versagt
„Die Tränen sind getrocknet: Um Nachahmer abzuschrecken, lässt Europa Füchtlinge im Mittelmeer wieder ertrinken. Eine Schande.“
Immer und immer wieder höre ich das „Argument“, dass man Flüchtlingen nicht helfen solle, da „die das nicht verdient“ hätten und „uns gibt keiner was, aber die Flüchtlinge bekommen alles nachgeworfen“ – plötzlich ploppt überall der Sozialneid auf gegenüber Menschen die alles verloren haben, nicht nur Haus und Hof, ihre ganze Existenz, ihre Freund*innen und Familien, ihre Gesundheit, ihre Hoffnung auf ein sicheres Leben. Zusammengepfercht leben sie in Lagern mit fremden Menschen in einem Zimmer, abhängig von der Gnade der Behörden, rassistischen Meinungen ausgeliefert, und unzähligen Verboten unterworfen wie das unerlaubte Verlassen des Bezirks, das Verbot zu arbeiten usw. Und da gibt es ernsthaft Menschen die so ekelhaft verachtend sein können zu meinen oder zumindest zu äußern Flüchtlinge hätten keine Zuwendungen „verdient“, man solle ihnen nichts spenden, weil „denen geht es besser als jedem Deutschen, die haben neue Kleidung und Handys“. Man schreit also nach Integration usw. aber die Menschen sollen gefälligst die Klamotten tragen, mit denen sie durch Meer hergeflohen sind und die Benutzung eines Telefons wird als unerträglicher Luxus gewertet? WTF Deutschland! Du gönnst Menschen die alles verloren haben die Butter auf dem Brot nicht, weil sie es nicht „verdient“ haben? Wodurch verdient man denn sein Lebensrecht? Durch Arbeit und Einzahlung in die Sozialkassen? Sorry, Flüchtlinge dürfen ja nicht arbeiten…Durch einen Pass? An all die Kritiker: Was bekommt denn ein Flüchtling? Deutschland nimmt „am meisten Flüchtline auf“? Wo steht das denn? Deutschland steht auf Platz 54 (!) der Länder die Flüchtlinge aufnehmen.
Wirklich gerade erlebt: Menschen die Spielzeugspenden für Flüchtlingskinder sammeln wollten wurden deshalb von Kolleg*innen und Freund*innen so fertig gemacht, dass sie aufgegeben haben. Argumente: „Du spinnst doch, die bekommen alles nachgeworfen, wer kümmert sich denn um uns Deutsche?“ – wie abartig!
Für jeden blöden rassistischen Spruch werde ich mehr Spielzeug sammeln und ich DANKE allen Menschen, die sich nicht in diesem rassistischen Strudel aus Ignoranz und Idiotie mitreissen lassen! | Mono

http://www.stern.de/politik/ausland/gib-es-zu-europa-ueber-die-grenzen-der-eu-kommen-nur-die-starken-fluechtlinge-schlag-12-der-mittagskommentar-aus-berlin-2157530.html

Veröffentlicht am

Raju der weinende Elefant

Raju der weinende Elefant ist nun endgültig in Sicherheit! Seine Geschichte ging um die Welt – 50Jahre lang war er an Dornenketten gefesselt und wurde kaum gefüttert. Tierbefreier*innen retteten ihn in einer Nacht- und Nebelaktion und flüchteten rund 600km mit ihm zu einer Elefantenrettungsstation. Als man ihm die Ketten abnahm, so berichteten sie, fing er an zu weinen. Ja Elefanten können weinen!
Die ehemaligen Besitzer haben dann dagegen geklagt – und nun vor Gericht verloren. Raju darf seine letzten Jahre als „freier“ Elefant verbringen.
https://www.youtube.com/watch?v=Il-mMHNXE3k
http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article130018894/Das-neue-Leben-des-weinenden-Elefanten-Raju.html

Veröffentlicht am

Krone macht gegen Tierrechtler*Innen mobil

Wie aus der Akteneinsicht der Verfahrensakten unseres Verfahrens wegen Beihilfe zur Sachbeschädigung hervorging, betreibt der Tierquälerzirkus Krone (Amtsgericht Darmstadt, AZ: 233 Owi-1489 Js 22971/07) gerade extremen Aufwand, Tierrechtsaktivist*Innen mundtot zu machen.
Konkret sind die Verfahrensakten des mittlerweile eingestellten Verfahrens derart ausführlich mit Schreiben des Krone Anwaltes gespickt, dass mensch in weiten Teilen den Eindruck bekommt, der Anwalt der angeblichen Geschädigten leitete die Ermittlungen und nicht etwa die zuständige Staatsanwaltschaft. Auch hat sich gezeigt dass der Anwalt exessives Stalking von Tierrechtler*Innen auf Facebook betreibt. Also passt auf in den sozialen Medien. Für Leute, die diesen Menschen gerne etwas näher kennen lernen wollen, hier ein Rechercheansatz:

Rechtsanwalt Tino Höfler
Haydnstraße 1
80336 München
Tel. 089 973 95838
Fax. 089 973 41334
http://www.kanzlei-hoefler.de/

Von dem lieben Rechtsanwalt ist uns auf jeden Fall bekannt, dass er Personen, die den Abgesagt wegen Tierquälerei Aufkleber vertrieben haben, zivilrechtlich verklagt hat. Ob sich der besagte Schreiberling allerdings die Blöße geben will, einen Zivilrechtsprozess gegen uns zu verlieren, bleibt abzuwarten. Nichts desto trotz kann es ja nicht schaden, wenn Menschen den Anwalt davon überzeugen wollen sich ein weniger speziesistisches Klientel zu suchen.

Veröffentlicht am

„Fleisch ist ihr Gemüse: Laut einer Untersuchung für das Ernährungsministerium kommt bei der Schulverpflegung zu viel Fleisch und zu wenig Gemüse vor. Den Schülern schmeckt’s.“ – Nunja, wer (Schul)kantinen kennt weiß, dass das Essen dort sowieso kulinarisch fraglich ist. Die vegetarischen Alternativen sind meist noch liebloser hingematscht. Verwunderte diese „Studie“ also?

http://m.taz.de/Studie-ueber-Schulessen/!150107;m/

Veröffentlicht am

CDU-Politiker fordert Verständnis für Rechtsradikale

Pläne in Sachsen: Sondereinheit soll gegen straffällige Asylbewerber „durchgreifen
„Es darf nicht sein, dass einer, der kein Recht auf Asyl hat und dann noch schwer straffällig geworden ist, durch das Zusammentreffen von Strafprozessordnung und Ausländerrecht am Ende mit einer Art Bleiberecht belohnt wird“

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/asylbewerber-sachsen-plant-sondereinheit-der-polizei-a-1004670.html

Veröffentlicht am

< /Code>< Leben>

Wie ihr vielleicht bemerkt habt, hat Kreaktivisten.org eine neue Webseite bekommen. Hinter der schmucken neuen Hülle verbergen sich so allerlei Neuerungen, die wir die letzten 20 Tage für euch programmiert haben.  Hier mal ein kurzer Überblick:

  • sämtliche Webseitenbesuche werden in ein paar Tagen verschlüsselt (leider noch nicht aktiv aber kommt ja bald)
  • in der Sidebar findet sich eine Newsspalte in der wir euch mit allen möglichen Infos versogen werden
  • sowohl unsere Sidebar als auch unsere Krea-News könnt ihr per RSS-Feed abonieren
  • im Shop werdet ihr detailiertere Produktbeschreibungen finden
  • die Kundendaten von abgearbeiteten Bestellungen werden nach 3 Wochen automatisch überschrieben
  • die Suchfunktion wurde verbessert
  • die Drop Down Menüs wurden ausgebaut
  • Kiku ist bei uns eingezogen
  • und auch sonst werdet ihr ganz viele Kleinigkeiten entdecken können, die wir für euch verbessert haben

Es kann passieren, dass in der ersten Zeit noch Fehler auf der neuen Webseite auftreten. Seid bitte nachsichtig mit uns und schreibt am besten eine Mail an webmaster@kreaktivisten.org.Wir legen uns jetzt erst mal schlafen und wünschen euch viel Spaß mit der neuen Webseite.

Veröffentlicht am

Kein Bock auf Terror!

Terrorismus_Promo

Nervt es dich auch, dass staatliche „Sicherheits“behörden ständig Angst vor angeblichen Terroristen schüren, um damit ihre eigenen Übergriffe zu rechtfertigen?
Dass du ständig auf Schritt und Tritt überwacht, kontrolliert, eingeschüchtert und sogar zusammengeschlagen wirst, während die Täter*Innen sich als Beschützer*Innen und Freund*Innen inszenieren? Wurdest du schon jemals von „Terrorist*Innen“ belästigt, während deine Liste an Negativerfahrungen mit der Polizei immer länger wird? Damit bist du nicht alleine, uns geht es genau so. Und weil wir keinen Bock darauf haben, dass Täter*Innen für Ihre „tolle“ Leistung auch noch gelobt werden, haben wir ein Poster mit ein paar Fakten zum Thema entworfen.
Von wegen Freund noch Helfer: jede*r Umgebrachte und Zusammengeschlagene ist eine*r zu viel

Veröffentlicht am

1:0 für Krea

Nachdem wir bei dem Strafverfahren gegen uns etwas nachgebohrt haben und die Akten sehen wollten, entschloss sich die Staatsanwaltschaft kurzum, das Verfahren gegen uns einzustellen. Wohl nicht zuletzt um uns die Akten vorzuenthalten und nervigen Angeklagten, die über ihre Rechte Bescheid wissen & diese auch ohne Anwalt nutzen aus dem Weg zu gehen.
Damit ist vorerst das Strafverfahren gegen uns vom Tisch. In einem Aktenauszug fanden wir übrigens heraus, dass es tatsächlich um die Abgesagt-wegen-Tierquälerei-Aufkleber ging, die unter Anderem auch in unserem Shop bestellt werden können.
Da kommt es auch ganz gelegen, dass neben der Einstellung des Verfahrens auch 7.500 neue Abgesagt-wegen-Tierquälerei-Aufkleber bei uns eintrudelten. Also unsere Vorräte sind wieder voll und ihr könnt fleißig weiter Aufkleber – natürlich nur für den Privatgebrauch ;-) – bestellen.